Klassischer Ritus

in Bonn

Eine Liturgie voller Symbole

Die außerordentliche Form der römischen Messliturgie betont die Ausrichtung auf Gott.

Deswegen betet der Priester gemeinsam mit dem Volk nach Osten hin,

der aufgehenden Sonne zugewandt, die Christus symbolisiert.

Wie an Pfingsten alle Gläubigen einander verstanden,​ so ist die Gebetssprache der alten Messe für sämtliche Katholiken weltweit einheitlich. Latein ist nicht die banale Sprache des Alltags, sondern entspricht dem Mysteriencharkter der Liturgie.

Die Kreuzesinschrift war Latein und Jesus selbst war dieser Sprache mächtig.

Die klassische Liturgie ist bekannt für ihren gregorianischen Choral, aber noch mehr für das Schweigen während der Wandlung, dem Höhepunkt der heiligen Messe. Menschliches Sprechen verstummt, wenn Gott gegenwärtig wird. Die Gläubigen finden während der Kanonstille die Möglichkeit zum inneren Gebet.

Weil wir Jesus Christus in der Kommunion selbst empfangen, ergreifen wir sie nicht mit der Hand, sondern lassen sie uns auf die Zunge legen.

 

Solche Gesten helfen uns das Ereignis der Liturgie besser zu verstehen und sie ehrfürchtig mitzufeiern. Sowohl die überlieferte, wie auch die überlieferte Form der hl. Messe setzt das eine Opfer des Neuen Bundes gegenwärtig und schenkt uns in der Kommunion die Erlösungsgnaden des Kreuzes.

"Seid demütig, friedfertig und geduldig, ertragt einander in Liebe und bemüht euch, die Einheit des Geistes zu wahren durch den Frieden, der euch zusammenhält."

Eph 4,2f.

 

Die Messe

ist ein Opfer.

"Die Messe macht das Opfer

des Kreuzes gegenwärtig,

sie fügt ihm nichts hinzu und vervielfältigt es auch nicht ."

Katechismus  der

Katholischen Kirche , Nr. 1382

"Vom Aufgang der Sonne bis zu ihrem Untergang steht mein Name groß da bei den Völkern und an jedem Ort wird meinem Namen ein Rauchopfer dargebracht und eine reine Opfergabe."

Bibel, Buch Maleachi 1,11

Seht, das Lamm Gottes,
das die Sünde der Welt hinwegnimmt
Bibel, Johannes-Evangelium 1,29

Die Messe

ist ein Mahl.

Selig, wer zum Hochzeitsmahl des Lammes eingeladen ist. 

Bibel, Offenbarung 19,1

Wer mein Fleisch isst

und mein Blut trinkt,

hat das ewige Leben,

und ich werde ihn auferwecken

am Letzten Tag. 

Denn mein Fleisch

ist wirklich eine Speise

und mein Blut

ist wirklich ein Trank. 

Bibel, Johannes-Evangelium, 6,54f.

Ordentliche Form des römischen Ritus in Bonn

Überblick auf der Seite des Stadtdekanates Bonn.

Überlieferte Messe

in ihren Riten erklärt

Deutung der tradierten Bildsprache auf einer externen Seite von Pater M. Ramm FSSP.

Außerordentliche Form des römischen Ritus in Deutschland

Überblick auf der Seite vom

Pro Missa Tridentina.

 

Sich selber

ein Bild

machen

Um die Clips zu starten, einfach auf die Bilder klicken.

Hoc est enim

Corpus meum

"Das ist mein Leib,

der für euch

hingegeben wird."

Bibel, Lukas 22,19

"Ich bin bei euch 

alle Tage 

bis zum Ende der Welt"

 

Bibel, Matthäus 28,20

Summorum Pontificum Bonn e.V.

St. Nikolaus Pützstraße 21, 53129 Bonn